Use Cases HomeKit | Eve Door & Window Eve Energy Eve Cam Eve Motion
Einbruchschutz mit HomeKit
Jan 13, 2021 - Von Lars - Kommentare
 
 

Wer einbricht, der geht heimlich vor, und das kann er am besten in dunkler und wenig belebter Umgebung. Schutz vor Wohnungseinbrüchen ist deshalb besonders im Herbst und Winter wichtig. Wenn du HomeKit-Geräte einsetzt, die du vielleicht sogar über eine Steuerzentrale automatisieren kannst, dann stehen dir von der einfachen Anwesenheitssimulation bis hin zum zertifizierten Profi-Alarmsystem zahlreiche Optionen zur Verfügung, deine Räumlichkeiten abzusichern. Egal, ob es sich um deine Wohnung handelt, in der vielleicht teures Homeoffice-Equipment steht. Um ein in Pandemiezeiten verwaistes Büro oder Ladengeschäft. Oder um die Ferienwohnung, die wochenlang unbewohnt bleibt. 

Anwesenheitssimulation

Einbrecher suchen keine Konfrontation und meiden daher Objekte, in denen die Bewohner aktiv sind. Wenn du deine Wohnung länger allein lassen musst, kannst du über zeitplangesteuertes Licht Anwesenheit vortäuschen.

 

Mit dem Zwischenstecker Eve Energy und der Eve-App sowie einer Leuchte mit Stecker (aber ohne Dimmer) baust du in wenigen Minuten eine Automatik, die an sieben Tagen der Woche jede Nacht zu unterschiedlichen Zeiten, unterschiedlich lang und unterschiedlich oft Licht einschaltet. Weil Eve Energy autonome Zeitpläne unterstützt, brauchst du dafür keine Steuerzentrale, und dein iPhone muss ebenfalls nicht in der Nähe sein.

 

Öffne Eve und navigiere zur Detailansicht des Eve Energy, das du programmieren möchtest. Tippe auf das Zahnradsymbol im Bereich Zeitplan, wähle anschließend den ersten Tag aus und lege dann Ein- und Ausschaltereignisse fest. Versuche, Muster zu vermeiden (etwa Ein/Aus jeweils zur vollen Stunde).

Per Bewegung gesteuertes Licht – außen

Balkon- und Terrassentüren sind nach der Wohnungseingangstür die meistgenutzten Zugänge bei Einbruchsdiebstählen. Wenn du deine Terrassenbeleuchtung mit einem smarten Lichtschalter steuerst, und dazu noch den Bewegungssensor Eve Motion ins Spiel bringst, kannst du den Außenbereich erhellen, sobald sich jemand nähert. Eve Motion ist wetterfest, du kannst ihn also flexibel anbringen (idealerweise an einer Stelle, an der er nicht leicht von Dritten entfernt und deaktiviert werden kann).

 

Öffne den Bereich Automation der Eve-App und wechsele zur Ansicht Regeln. Tippe auf Regel hinzufügen, dann auf Auslöser hinzufügen, und auf Bewegung. Aktiviere dann Eve Motion und wähle die Option Bewegung. Tippe anschließend auf Zeit-Bedingung hinzufügen, und aktivieren ART > TAGESEREIGNIS, ZEITBEZUG > NACH und UHRZEIT > SONNENUNTERGANG, dann Hinzufügen. Wähle dann die Szene aus, die den Lichtschalter ansteuert und benenne die Regel. In den Geräteeinstellungen von Eve Motion kannst du festlegen, wie lange Eve Motion den Status erkannter Bewegung aufrecht erhalten soll. Daher ist es ganz einfach, die oben beschriebene Regel nochmals anzulegen, diesmal jedoch mit dem Auslöser Bewegung > Keine und einer Szene, die das Licht wieder ausschaltet.

 

Soll dich dein iPhone durch eine Mitteilung auf erkannte Bewegung aufmerksam machen, dann öffne die Home-App, und rufe über das Haus-Symbol links oben die Einstellungen des Zuhauses auf. Tippe den Eintrag Sensoren an, wähle dann Eve Motion und aktiviere die Option Mitteilungen auf diesem iPhone. Über die optionalen Bedingungen Zeit und Personen legst du fest, ob die Mitteilungen nur zu bestimmten Zeiten eintreffen sollen, etwa nachts, wenn niemand zu Hause ist.

Per Bewegung gesteuerte Aufnahmen

Insbesondere wenn du die Wohnung über Tage oder Wochen Zeit verlässt, erhöht eine smarte Innenkamera dein Sicherheitsempfinden. Es wird nicht nur Bewegung entdeckt, sondern du weißt auch, wer soeben die Wohnung betreten hat. Und falls es nicht der Blumen gießende Nachbar ist, hast du Beweisaufnahmen in iCloud, kannst die Polizei verständigen und über Zwei-Wege-Audio dem Täter mit deren Eintreffen drohen.    

Füge Eve Cam deinem Zuhause hinzu und lege dabei das grundsätzliche Verhalten der Kamera fest, das HomeKit an den Standort deines iPhone sowie der Geräte von dir eingeladener Personen knüpft. Du wählst also für die Optionen "Wenn zu Hause" und "Wenn abwesend", welchen Grad an Überwachung du jeweils zulässt: Für unser Szenario der längeren Abwesenheit empfiehlt sich Wenn abwesend > Streamen & Aufnahme erlauben. Die Kamera liefert dann einen Livestream und kann Aufnahmen erstellen - entweder bei jeder Bewegung, oder nur bei Menschen, Tieren und/oder Fahrzeugen. 

Welche Bewegungen relevant sind, legst du in den Kameraeinstellungen fest. Öffne den Livebildschirm der Kamera per Tap auf den Kamera-Snapshot in der entsprechenden Raumansicht und tippe dann das Zahnradsymbol an. In Aufnahmeeinstellungen > Weitere Optionen > AUFNEHMEN WENN kannst du etwa Tiere ausklammern, sollten sich solche frei in der Wohnung bewegen. Für das Unterscheiden zwischen Tieren, Menschen und Fahrzeugen im Bild sowie Aufnahmen in deinen iCloud-Speicher benötigst du einen unterstützten iCloud-Speicherplan.

Damit HomeKit dich auf Vorgänge in der leeren Wohnung aufmerksam macht, tippe in den Einstellungen auf Mitteilungen und aktiviere Mitteilungen auf diesem iPhone. In unserem Szenario ist es sinnvoll, die Einschränkungen Zeit  > Beliebig und Personen > Wenn ich nicht zu Hause bin zu wählen. Ob jegliche Bewegung eine Mitteilung auslösen soll oder nur im Rahmen der Aufnahmeeinstellungen spezifizierte Aktivitäten, stellst du ebenfalls hier ein. Deaktiviere eventuell noch das Statuslicht, um Personen im Raum nicht unnötig auf die Kamera aufmerksam zu machen.

Per Kontaktsensor gesteuerter Alarm

Um einen Eindringling abzuwehren, der soweit vorgedrungen ist, dass er eine Tür oder ein Fenster aufhebeln konnte, brauchst du einen Kontaktsensor wie Eve Door & Window. Mit einer HomeKit-Regel und einem akustischen Alarm, der etwa von einer per Eve Energy geschalteten Steckdosensirene oder auch einem HomePod kommen kann, machst du Bewohner und Nachbarn auf den Einbrecher aufmerksam. Eine detaillierte Beschreibung, wie du diese günstige, aber effiziente HomeKit-Sirene aufsetzt, findest du hier.  

Per Glasbruch-/Erschütterungssensor gesteuerter Licht- oder Akustik-Alarm

Ein besonders leistungsfähiger Fensterkontaktsensor ist Eve Window Guard, der seinem Namen durch zusätzliche Glasbruch- und Erschütterungserkennung Ehre macht. 

 

Wenn du analog zur oben verlinkten Anleitung für die HomeKit-Sirene eine Regel auf der Basis eines Eve Window Guard erstellst, bietet dir die Eve-App neben dem Auslöser Kontakt noch einen weiteren an: Manipulation. Wähle ihn aus, um sicher zu stellen, dass deine optischen und akustischen Gegenmaßnahmen bereits einsetzen, während der Einbrecher sich noch am Fenster zu schaffen macht und deine Räume noch gar nicht betreten hat. 

Maximaler Schutz per Alarmanlage

Wenn du aufgrund von Faktoren wie Wohnlage oder Wertkonzentration ein stark erhöhtes Schutzbedürfnis hast, dann bietet sich als umfassende Lösung eine Alarmanlage an. Und wenn du nicht auf die einfache Bedienbarkeit und die Datensicherheit von HomeKit verzichten möchtest, dann ist das Eimsig Security System (3. Generation) die ideale Lösung. 

 

Die Fenstersensoren der HomeKit-fähigen Alarmanlage setzen dieselbe Technologie wie Eve Window Guard ein und erkennen den Einbruch so ebenfalls schon beim ersten Hebelversuch. Ergebnis ist ein lauter Außenalarm, dessen Effekt du dank HomeKit verstärken kannst, indem du Beleuchtung einschaltest, und – warum nicht? – mit Hilfe des smarten Bewässerungssystems Eve Aqua eine Ladung kaltes Wasser Richtung Einbrecher regnen lässt. Mehr dazu in diesem Video.

Das Security System aktivierst und deaktivierst du bequem aus der Eve-App, über Siri, mit Apple Home oder der Eimsig Remote-App sowie direkt an der Zentrale. Ebenfalls auf dem iPhone oder dem iPad überprüfst du jederzeit den Zustand sämtlicher mit Sensoren versehener und an die Zentrale angebundener Fenster und siehst, ob sie geöffnet oder geschlossen sind (die Eimsig-App kennt sogar noch die Zustände gekippt und verriegelt). Du hast auch bei aktivierter Anlage volle Bewegungsfreiheit, kannst Fenster öffnen und schließen und beruhigt bei gekippten Fenstern schlafen. 

 

Pro Zentrale kannst du bis zu 90 Kontaktsensoren einlernen, eine Rufweiterleitung zu einer hinterlegten Nummer oder zu einem Wachdienst einreichten und durch einen Notstromakku die Funktion der Anlage auch bei Stromausfällen sicher stellen. 

 

Nähere Beratung erhältst du beim kostenfreien Eimsig Angebotsservice. Die Kontaktmöglichkeiten findest du unter https://www.eimsig.de/beratung. Wenn du dich für eine Anlage entschieden hast gib beim Kauf den Aktionscode „EVE-DEAL-2021" (gültig bis Ende Februar 2021) an und erhalte 3% Sonderrabatt.

Smarte Innenkamera
Mehr dazu
 
Jetzt kaufen
Deine Wahl
Jetzt kaufen
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Deine Wahl
Wähle dein Land
Fenstersensor mit Einbruchserkennung
Mehr dazu
 
Jetzt kaufen
Deine Wahl
Jetzt kaufen
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Deine Wahl
Wähle dein Land
Kontaktsensor
Mehr dazu
 
Unterstützt Thread
Jetzt kaufen
Deine Wahl
Jetzt kaufen
incl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Deine Wahl
Wähle dein Land
Smarte Steckdose mit Verbrauchsmessung
Mehr dazu
 
Unterstützt Thread (Europa, Großbritannien, USA & Kanada)
Jetzt kaufen
Deine Wahl
Jetzt kaufen
incl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Deine Wahl
Wähle dein Land
Bewegungssensor
Mehr dazu
 
Jetzt kaufen
Deine Wahl
Jetzt kaufen
incl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Deine Wahl
Wähle dein Land
Smarte Bewässerungssteuerung
Mehr dazu
 
Unterstützt Thread
Jetzt kaufen
Deine Wahl
Jetzt kaufen
incl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Deine Wahl
Wähle dein Land
2 Kommentare
Valentin
Hallo,
ich besitze bereits 5 Eve Window Guards und 3 Eve Door Window Sensoren.
Sind diese mit der Eimsig Alarm Anlage kompatibel?
Oder müsste ich diese durch die Varianten von Eimsig ersetzen?
Reply
Feb 25, 2021
Hallo Valentin! Die Frage müssen Sie bitte Eimsig stellen. Viele Grüße, Volker
Reply
Feb 26, 2021
Kommentieren